"Zurück zur Gesundheit"
"Zurück zur Gesundheit"

                  Mit Hilfe von Manuellen Therapien                                                       Schmerzen behandeln

Fast jeder wird in seinem Leben einmal mit Rückenschmerzen konfrontiert. Viele Menschen leben mit Schmerzen, weil dies mit fortschreitendem Alter schon fast "dazu" gehört. Doch Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken rufen nicht nur Beschwerden und Abnutzungserscheinungen des Bewegungapparates hervor, sondern haben auch Auswirkungen auf die inneren Organe und die Psyche.

Rücken-, Gelenk- und schmerzbehandlung nach Dorn

Ziel der Therapie nach Dorn ist die Repositation fehlstehender Wirbel und Gelenke, die in der Regel bei Rückenschmerzen festzustellen sind.

 

                                                    BECKENSCHIEFSTAND

 

Am Beginn der Behandlung steht die Überprüfung der Beinlänge und der Ausgleich einer eventuell vorhandenen Beinlängendifferenz. Kaum eine Person hat zwei gleich lange Beine. Dies ist meist durch Muskeldysbalancen bedingt, die einen Beckenschiefstand verursachen. Die Differenz kann bis zu 3 Zentimeter betragen. Falls nötig, erfolgt sofort die schmerzlose Beinlängen-Korrektur.

Um Verspannungen zu lösen erhalten Sie eine entspannende Massage

Anschließend an die Massage prüfe ich den richtigen Sitz der Wirbel und Gelenke. Bei Fehlstellungen werden die Wirbel und Gelenk auf eine sanfte, einfühlsame aber auch kraftvolle Art wieder an ihren idealen Platz zurückgeschoben. Bei der Korrektur der Wirbelpositionen übe ich einen seitlichen Druck auf den Dornfortsatz aus, während Sie beispielsweise den Arm schwingen. Durch die Bewegung sind Ihre Rückenmuskeln aktiv und schützen die Nerven. Ihr Wirbel gleitet sanft in seine natürliche Position.

 

Fehlhaltungen von Muskeln und Bändern, die sich über Jahre aufgebaut haben, können sich genuso gut wieder umorganisieren und der Schmerz kann nachlassen und verschwinden.

 

                          Fussreflez-Zonen-massage                                                  zur unterstützung ihrer Genesung

"Mit den Augen sehen wir, mit den Ohren hören wir, mit den Händen fühlen wir, aber mit den Füßen "erobern" wir die Welt."

 

Zahlreiche feinste Nervengeflechte durchziehen die Fußsohle, die dadurch mit Informationen aus dem ganzen Körper versorgt werden. Über direkte und indirekte Reflexbögen des Zentralnervensystems werden vielfältige Querverbindungen zu den verschiedensten inneren Organen und Geweben hergestellt.

Die Massage der Füße geschieht durch eine spezielle Grifftechnik. Die Reflexzonen des Fußgewebes werden stimuliert, ihre Durchblutung wird gefördert und abgelagerte Schlackenstoffe können sich lösen. Stark druckschmerzhafte Zonen weisen auf das erkrankte oder anfällige Organ hin. Über den sedierenden oder stimulierenden reflektorischen Reiz auf das damit in Verbindung stehende Organ kommt es zu einer Haronisierung in dieser gestörten Körperzone.

 

 

                           Indikationen Der Fussrefleszonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage ist hilfreich bei funktionellen Organbeschwerden im Verdauungstrakt, Urogenitaltrakt, Herz- Kreisaufsystem, Nervensystem, Atmungsorgane, der Haut, der Wirbelsäule und zur vegetativen Umstimmung bei psychosomatischen Erkrankungen.

 

Eine Behandlungsserie umfasst mindestens 8 - 10 Fußreflexzonen-Massagen.

 

Vereinbaren Sie einen Termin!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Neue Webseite